Gebietsführer

 

Waldner Sepp

 Angerweg 43

 9972 Virgen

 Tel.: +43 (0) 699 10 00 36 53
E-M@il:  waldnerj@aon.at

Gebietsführer-Stellvertreter

 

Stotter  Sepp

Oberdrum 58B

9903 Oberlienz 

+43 (0) 664 4747456

 


Pfostenschau für Osttirol und Kärnten 2024

Bei der von der Gebietsführung Osttirol – Sepp Waldner und Sepp Stotter – mustergültig organisierten Veranstaltung konnte der GF Waldner am 5. des Wonnemonats Mai bei herrlichem Wetter eine stattliche Anzahl an Hundeführer samt Anhang, Freunde und Interessenten von Tirolerbracken im Gastgarten des Standquartiers GH. Bad Weiherburg willkommen heißen.  

 

Ein besonderer Willkommensgruß galt den beiden Formwertrichtern aus Nordtirol, dem langjährigen Prüfungsreferenten und bei der diesjährigen JHV zum Obmann gewählten ROJ. Andreas Ragg, Nachfolger seines Vaters Karl sowie dem Ausstellungsreferenten Wolfgang Leitner. Weiters wurde der neue Gebietsführer von Kärnten, Nachfolger von Rosi Hofer, Stefan Domenig aus Weißensee namentlich begrüßt und vorgestellt.

 

Sodann erfolgte die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder durch den Obmann Ragg und GF Waldner.

Günter Paulitschke wurde mit dem „Goldene Ehrenzeichen“ für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die beiden Mitglieder Oswald Holzer und Bernhard Unterweger sind seit 25 Jahren beim Verein. Ihnen wurde das „Silberne Ehrenzeichen“ überreicht.

 

Gratulation und Aushändigung der Prüfungsurkunden an die erfolgreichen Hundeführer bei der Gebrauchsprüfung: Christian Ragger, Gabriel Mariacher und Guido Fuss sowie an Sebastian Rieger bei der Anlagenprüfung.

 

Zur Formbewertung sind insgesamt 11 Bracken angetreten, 5 s/r und 6 vom roten Schlag. Kärnten war mit 4 Kandidaten vertreten, darunter auch der „Ausstellungssieger“.

Das Ergebnis dieser Schau bestätigte ein sehr ausgeglichenes und gutes Hundematerial.

Vergeben wurde 1 „vorzüglich“ (blaues Band) und 10 „sehr gut“ (rotes Band).

1 Hund musste als rasseuntypisch disqualifiziert werden.

 

 

Formwert:          R/H Name des Hundes:              Farbe:        B e s i t z e r :                                              

   

Vorzüglich         R Fritz vom Lechtal                        rot            Andreas Purkhart,

                                                                                                                   9122 St. Kanzian

Sehr gut             R  Ares vom Kirchanger                 s/r            Sebastian Rieger,

                                                                                                                  9962 St. Veit in Def.

Sehr gut             R Akito vom Gschnitztal                 s/r            Hubert Angerer,

                                                                                                                  9500 Villach

Sehr gut             R  Aron vom Loipensee                 rot            Christian Ragger,

                                                                                                                  9903 Oberlienz

Sehr gut             R  Amigo vom Olschnitzgraben    rot            Josef Mühlburger,

                                                                                                                  9952 Oberleibnig

 Sehr gut             H  Bessy vom Torkogel                  s/r            Gabriel Mariacher,

                                                                                                                  9972 Virgen

Sehr gut             H  Aila vom Almboden                    s/r            Guido Fuss,

                                                                                                                  9972 Virgen

Sehr gut             H  Asta von der Donnerwand        s/r            Peter Mariacher,

                                                                                                                  9974 Prägraten

Sehr gut             H  Finnya vom Lechtal                    rot            Gernot Pawlin,

                                                                                                                  9972 Virgen

Sehr gut             H Cora vom Reinsbergtal             rot            Stefan Domenig,

                                                                                                                   9762 Weißensee

Sehr gut             H Clea vom Rauchenkopf            rot            Karl Gustav Berger,

                                                                                                                   9400 Wolfsberg 

 

Abschließend bedankte sich der Gebietsführer bei den Hundeführern für ihre Teilnahme, bei den Formwertrichtern und Wirtsleuten für ihren Einsatz bei dieser Pfostenschau und ganz besonders beim Fotografen Manfred Ragger, der das Ganze bildlich festgehalten und die Fotos der Gebietsführung zur Verfügung gestellt hat.                                                                                             

Brackenheil 

Gebietsführung Osttirol 
Sepp Stotter, Schriftführer

 

EINDRÜCKE VON DER PFOSTENSCHAU 2024

zur Verfügung gestellt von der Gebietsführung Osttirol

Prüfungen 2023 abgeschlossen

Unter der Prüfungsleitung des Gebietsführers Sepp Waldner fand in den Revieren des Jägerkameradschaftsvereins Innervillgraten (Obmann Albert Schaller, Jagdleiter Peter Steidl) das Brackieren und im GJ-Revier Oberlienz (Pächter Thomas Lobenwein und Christian Ragger) die Schweißarbeit und Revierführigkeit statt.

Als Richter fungierten der Prüfungsleiter sowie die LR Florian Holzer, Sepp Kraler, Bernd Mitterdorfer und Hans-Peter Tabernig.

Ihnen standen die Revierführer Sepp Stotter, Herbert Oberhauser und der HGM Franz Wiedemair ortskundig und helfend zur Seite. 

Bei der Gebrauchsprüfung konnten drei Hunde und bei der Anlagenprüfung ein Hund bewertet werden.

 Bemerkenswert ist, dass bei den Brackaden alle Prüflinge ihren Hasen über eine halbe Stunde lang jagten (eine Hündin sogar weit über eine Stunde!) wonach die Höchstnote im Fach „Jagddauer“ vergeben werden konnte.

 

Bei der Schweißarbeit auf künstlicher Fährte (Arbeit am Riemen, Benehmen am toten Wild, Verweisen) sowie bei der Wachsamkeit am erlegten Wild konnte ein Rüde überzeugen und mit Höchstpunkten bewertet werden. 

Alle Prüflinge erwiesen sich als schussfest. 

Lediglich bei der Revierführigkeit darf das Fach „Ablegen und Schussruhe“ noch geübt werden! 

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Prüfungsverlauf mit gemeinsamen Abendessen im Standquartier Gasthof Bad Weiherburg als krönenden Abschluss. Dies in netter Runde mit den Hundeführern, Leistungsrichtern, Revierführern und dem Osttiroler BJM Hans Winkler.

 

Unseren Bezirksjägermeister freut es, dass in Osttirol die „Laute Jagd“ auf Fuchs und Hase noch einen sehr hohen Stellenwert hat und leidenschaftlich ausgeübt wird und dass für ihn der Ehrentitel „Hasenhund“ nur jenen Bracken gebührt, die erstens „rehrein“ und weiters imstande sind, die Nachtspur des Meister Lampe auszuarbeiten um ihn dann von der Sasse heraus mit schallendem Laut solange zu jagen bis er zurück und vor die Flinte kommt.

Er spendiert Sachpreise an die Hundeführer und wünscht allen einen guten Anblick, Weidmannsheil und viel Erfolg mit den vierläufigen Weidgesellen. 

 

Mit Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse samt kurzen Leistungsbericht gratuliert und überreicht der Gebietsführer die Prüfungszeugnisse an die Hundeführer.

Ein herzliches Vergelt`s Gott ergeht an die Richter und Revierführer für ihren Einsatz, an die Wirtsleute für das leibliche Wohl und ganz besonders an die Pächter für die Zurverfügungstellung der Prüfungsreviere in Oberlienz und speziell im Hasen gesegneten Innervillgraten.

E r g e b n i s s e

Gebrauchsprüfung:

1.   Preis mit 444 Punkte und „Osttirolsieger“

“Aron“ vom Loipensee,      ÖHZB 3839,     roter Rüde,   Formwert:  sehr gut

Züchter:       Hansjörg Mariacher,      9972 Virgen

Führer:         Christian Ragger,          9903 Oberlienz

 2a-Preis mit 364 Punkte

 “Bessy“ vom Torkogel,      ÖHZB 3770,     s/r Hündin,    Formwert:  vorzüglich

Züchter:       Johann Oberwalder,      9972 Virgen

Führer:         Gabriel Mariacher,        9972 Virgen

 

2b-Preis mit 324 Punkte

 “Aila“ vom Almboden,       ÖHZB 3739,     s/r Hündin,    Formwert:  sehr gut

Züchter:       Helmut Giradini,            Südtirol

Führer:         Guido Fuss,                 9972 Virgen

 

Anlagenprüfung:

1. Preis mit 252 Punkte 

“Ares“ vom Kirchanger,     ÖHZB 3916,     s/r Rüde,      Formwert: 

Züchter:       Franz Haim jun.,           6365 Kirchberg

Führer:         Sebastian Rieger,         9962 St. Veit i. Defreggen

 

 Brackenheil 
Gebietsführung Osttirol
Sepp Stotter, Schriftführer

 

IMPRESSIONEN VOM PRÜFUNGSTAG

zur Verfügung gestellt von der Gebietsführung Osttirol


Osttiroler Brackenübungstag 2023

 

Von der Gebietsführung wurde ein Übungstag ausgeschrieben, welcher am 29. Juli 2023 in den Oberlienzer Auen stattgefunden hat.

Von den rd. 60 Osttiroler Tirolerbrackenmitgliedern haben in etwa die Hälfte der Mitglieder samt Anhang und Freunden der Tirolerbracke an diesem Treffen teilgenommen.

Tags zuvor wurden entsprechend der PO sechs Übernachfährten und am Übungstag selbst etliche Verweiser-Schleppen gelegt.

Die Schweißfährten wurden von den Prüfungskandidaten, die an der heurigen GP teilnehmen werden, ausgearbeitet.

Fachliche Anleitung wie eine Schweißfährte gelegt wird, wie der Hund anzusetzen ist und worauf es bei der Schweißarbeit im Wesentlichen ankommt,

erhielten die jungen Hundeführer von den „alten Hasen“ Sepp Stotter und Herbert Oberhauser.

Über alle weiteren Fächer der Prüfungsordnung unterrichtete der Gebietsführer Sepp Waldner.

Bei einer zünftigen Jause und allerlei „Flüssigem“ fand dieser sehr erfolgreiche Übungstag einen kameradschaftlichen und fröhlichen Abschluss. 

Brackenheil

Gebietsführung Osttirol 

Sepp Stotter, Schriftführer

 

 

Einige Eindrücke vom Übungstag

Postenschau der Gebietsführungen Kärnten und Osttirol 2023

Am 07.05.2023 veranstaltete die Gebietsführung Osttirol eine gemeinsame Pfostenschau mit der Gebietsführung Kärnten im hierfür schon traditionellen Standquartier Gasthof Bad Weiherburg in der Iseltaler Gemeinde Ainet.

Für den hiesigen GF Sepp Waldner und die Kärntner GF/in Rosi Hofer aus Millstatt war es eine Freude eine so große Anzahl an Hundeführer, Freunde und Interessenten der Tirolerbracke willkommen zu heißen.

Besonders begrüßt wurden die beiden Formwertrichter Obmann Karl Ragg sowie der Ausstellungsreferent Wolfgang Leitner. Ihnen ist es immer wieder eine Freude und Erlebenis im schönen Osttirol nach dem rechten zu sehen!

Ein herzlicher Willkommensgruß galt dem Oswald Holzer. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ihm für sein bisheriges Wirken als Gebietsführer ein Abschiedsgeschenk überreicht.

Es folgte die Aushändigung der Prüfungsurkunden an die erfolgreichen Hundeführer  Robert Pichler, der mit seinem Arno v. Hochkar einen 1. Preis (425 P.) erreicht hat und an Markus Ortner, der mit seinem Balu v. Torkogel ebenfalls mit einem 1. Preis (410 P.) bewertet wurde. Auch auf diesem Weg nochmals herzliche Gratulation an die beiden Gespanne zu dieser hohen Auszeichnung.

 

Zur Formbewertung waren insgesamt 9 Bracken gemeldet, 7 s/r und 2 vom roten Schlag.

Kärnten war mit 2 Bracken vertreten.

Vergeben wurden 2 „vorzüglich“ (blaues Band) und 7 „sehr gut“ (rotes Band)

 

Nr.       Name des Hundes:           Formwert:                B e s i t z e r :                

   

1          Biene v. Torkogel              „sehr gut“                 Oberhofer Helmut,

                                                                                   9907 Tristach

2          Amigo v. Ebenwald           „vorzüglich“              Gferer Peter,

                                                                                   9713 Zlan / Ktn.

3          Bessi v. Torkogel              „vorzüglich“              Mariacher Gabriel,

                                                                                   9972 Virgen

4          Balu v. Torkogel               „sehr gut“                 Ortner Markus,

            Ankörung für die Zucht                                     9971 Matrei

5          Aron v. Hochkar                „sehr gut“                 Bichler Robert,

            Ankörung für die Zucht                                     9971 Matrei

6          Aila v. Nesterhof               „sehr gut“                 GF/in Hofer Rosi

                                                                                   9872 Millstatt / Ktn.

7          Finnya v. Lechtal              „sehr gut“                 Pawiln Gernot,

                                                                                   9972 Virgen

8          Aila v. Almboden               „sehr gut“                 Fuss Guido,

                                                                                   9972 Virgen

9          Aron v. Loipensee             „sehr gut“                 Ragger Christian

                                                                                   9903 Oberlienz   

 

Brackenheil

Gebietsführung Osttirol

 

Sepp Stotter, Schriftführer

 

Neue Gebietsführung in Osttirol

Alt-GF Oswald Holzer,

GF Sepp Waldner,

GF-Stv. Sepp Stotter.

Neubesetzung der Gebietsführung Osttirol

 

Mit der Firmengründung „Metallbau Holzer“ hat sich der GF Oswald Holzer selbständig gemacht. Wegen Arbeitsüberlastung bzw. aus Zeitgründen ist es dem Oswald nicht mehr möglich seine Funktion als Gebietsführer auszuüben, weshalb er am 02.05.2023 eine Mitgliederversammlung mit der Tagesordnung Neuwahl der Gebietsführung Osttirol – Gebietsführer und GF-Stellvertreter – im Gasthof Bad Weiherburg in Ainet (Standquartier bei den Formschauen) einberufen hat.

Dieser Einladung sind beinahe alle Osttiroler Tbr-Mitglieder gefolgt.

Nach einigen Wortmeldungen und kurzer Beratung wurde entsprechend dem Vorschlag des scheidenden GF Holzer sein bisheriger Stellvertreter LR Sepp Waldner zum Gebietsführer und als dessen Stellvertreter sowie Schriftführer der Sepp Stotter aus Oberdrum einstimmig gewählt.

Beide Kandidaten haben ihre Wahl angenommen.

Bei der Neubesetzung handelt es sich um zwei profunde Kenner der Tirolerbracken, vor allem um zwei Brackenjäger mit Leib und Seele zur „Lauten Jagd“! 

Mit Dank und Anerkennung an Holzer für sein Wirken als Gebietsführer und bei Fachsimpelei gespickt mit Hunde- und Jägerlatein fand die geordnete Übergabe und Neubesetzung der Gebietsführung Osttirol ihren feucht fröhlichen Ausklang.

 

Brackenheil

Gebietsführung Osttirol - Sepp Stotter, Schriftführer

 

 

 

BERICHT VON DEN PRÜFUNGEN 2022

Gebrauchsprüfung Osttirol 2022

 Auch heuer konnten in Osttirol wieder Hundeprüfungen durchgeführt werden.

Insgesamt traten 2 Hundeführer zur Gebrauchsprüfung an.

Davon erreichten beide Hunde den 1. Preis.

 Hier die Aufstellung der Hundeführer inkl. erreichter Punkteanzahl:

 

Ortner Markus                 410 P

Bichler Robert                 425 P

  

Ein Besonderer Dank gilt den Leistungsrichtern, die sich wiederum zur Verfügung stellten und es so möglich war alles reibungslos durchzuführen bzw. abzuschließen.

Ebenso ein großes Dankeschön den Jagdpächtern für die zur Verfügungstellung der Reviere.

             

 

 

Formbewertung Osttirol und Kärnten 2022

Am 15. Mai 2022 fand eine Formbewertung und Ankörung in Ainet Gasthof Bad Weiherburg statt.

Dank gilt auch der GF Kärnten Frau Hofer Rosi für die Anmeldung und Vorbereitung.

Bei traumhaftem Wetter, konnten wir den Ausstellungsreferenten Wolfgang Leitner und den Zuchtwart Thomas Plattner begrüßen.

Nach der Begrüßung durch die GF Hofer Rosi und Oswald Holzer wurden die Prüfungszeugnisse von 2021 an die Hundeführer übergeben. Erfreulich war auch die Besucherzahl von über 55 Hundeführern mit Begleitung.

18 Tirolerbracken konnten bewertet werden, davon 6 mit vorzüglich, 11 mit sehr gut und 1 mit gut.

Danke nochmals für die Teilnahme an dieser Veranstaltung.

 

 

Die hohen Priester bei der Formschau 2023 in Osttirol

von li. Formwertrichter Referent Wolfgang Leitner

Alt Gf. Holzer Oswald

Gf. Waldner Sepp und Stv. Stotter Sepp

Formwertrichter u. Obm. Karl Ragg

Brackenheil

GF Rosi Hofer

 

GF Oswald Holzer